Ein Floß für Hitdorf

Nach mehr als 50 Jahren macht sich ein Floß aus Schiltach im Schwarzwald wieder auf die 370 km lange Reise nach Hitdorf. Kein alltägliches Ereignis, wie man sich denken kann, wenn man die viel befahrene Wasserstraße, den Rhein, kennt. Früher jedoch ein durchaus wirtschaftliches Verfahren Bauholz an den Niederrhein zu transportieren. Einer der großen Abnehmer für die großen Flöße war das Sägewerk Freiberg in Hitdorf. Auch wenn es das Sägewerk heute nicht mehr gibt, wollen sich einige ambitionierte Schiltacher den Wunsch erfüllen, die alte Zeit nochmal wach werden zu lassen. Und so erwarten Bernd Bilitzki, Vorstandsmitglied des Heimatvereins Hitdorf und Chef des Heimatmuseums und sicher viele Bürger und Freunde der Stadt mit großer Spannung die Ankunft des ungewöhnlichen Rheingefährtes. Am 3. September 2021 zwischen 15:00h und 16:00h wird es voraussichtlich soweit sein. (wegen eines Unfalls des Floßführers Datumleider auf unbestimmt verschoben) Lesen Sie mehr in den folgenden Zeitungsartikeln:

Autor: heimatvereinhitdorf

Heimatverein Hitdorf e.V.